Gelungener Auftakt der Hornets B – Jugend

u17_hh_dd_2015_05k

Samstag, 12.00 Uhr in Hanau:
Die Sonne schien, die Anzeigentafel leuchtete, und das Feld war perfekt vorbereitet.
Wie die Herrenmannschaft, die vor wenigen Wochen die Saison mit einem ordentlichen dritten Platz abgeschlossen hatte, wurden die Spieler beim Einlauf mit Moderation und Musik einzeln vorgestellt.

Nachdem die Hanauer A – Jugend im laufenden Jahr bereits den Hessenmeistertitel als Erfolg verbuchen konnte und die C – Jugend – nach einer Niederlage im entscheidenden Spiel gegen die Darmstadt Diamonds – immerhin Vizemeister wurde, soll nun auch die B – Jugend in der Herbstsaison um den Titel spielen.

Zum Auftakt der U17-Regionalliga trafen die Hornets erneut auf die Diamonds, die in dieser Liga als stärkster Gegner gelten – ein zusätzlicher Anreiz für die hochmotivierten Hornets, die ihre Spielstärke bereits im ersten Drive eindrucksvoll unter Beweis stellten:
Ein Touchdown-Paß von Quarterback Louis Jacob auf Justin Jüngling und eine erfolgreiche Two-Point-Conversion – ebenfalls durch Jüngling vollendet – brachte die frühe Hanauer 8:0-Führung.

Doch die Diamonds schlugen mit einem unglaublichen 100 Yard-Kick-Off-Return-Touchdown sofort zurück und schafften bereits im Gegenzug den Ausgleich zum 8:8.

Und so wie sie begonnen hatte, setzte sich diese hochspannende Partie auf gleichbleibend hohem Niveau fort.

David Minnemann brachte mit einem 60 Yard-Tuchdown-Run und erfolgreichen Zusatzpunkten die Hanauer wieder mit 16:8 in Führung, nur wenig später konnte Darmstadt erneut zum Spielstand von 16:16 ausgleichen.

Dann bediente Quarterback Jacob den Top Receiver Jüngling mustergültig, die Hornets lagen nun mit 22:16 in Front.
Schon kurz darauf sorgte das Duo Minnemann und Jüngling für die nächsten Punkte auf dem Scoreboard und Hanau baute die Führung auf 30:16 aus.

Die Diamonds, die seit vielen Jahren für ihre hervorragende Jugendarbeit bekannt sind, gaben jedoch nie auf und kamen folgerichtig auf 30:24 heran.

In dieser kritischen Phase bekam die Hornets Defense die gegnerische Offense allerdings immer besser in den Griff und machte konsequent alle weiteren Angriffsversuche zunichte.
Neben Minnemann, der gleichermassen in der Offense und Defense herausragte, waren Robin Peralta-Jorge und Lucas Ueberück die Leistungsträger der Verteidigung.

Jüngling sorgte dann mit einem Fake Field Goal Run für den letzten Touchdown und der sichere Kicker Ben Schütz verwandelte auch den Extrapunkt souverän zum Endstand von 37:24.

Hanau hat diese spannende und faire Partie verdient gewonnen und darf sich auf eine gute Saison freuen.

Mit welch großem Engagement die Hornetsspieler bei der Sache sind, wird besonders an Alexander Glinka deutlich, der 900 Kilometer Anfahrt aus seinem Bundeswehr Standort in Kauf nahm, um mit seinem Team auf dem Feld zu stehen.

Ein besonderer Dank aller Beteiligten gilt der Jugendleiterin Nicki Jacob, die es schaffte, dass erstmals überhaupt eine B – Jugend ein Spiel im Stadion austragen durfte.
Über 200 Zuschauer verfolgten das Spiel vor Ort und sorgten für eine tolle Stimmung.

Und Samstag, den 24.10.2015 sollten sich alle Footballfreunde schon einmal rot im Kalender anstreichen:
Dann bestreitet die B-Jugend der Hanau Hornets ihr nächstes und zugleich letztes Heimspiel gegen die Marburg Mercenaries im Herbert-Dröse-Stadion.

Text: Holger Weishaupt
Fotos: BLURRED PICS

Zur Galerie der U17 auf der BLURRED PICS-Homepage:
Blurred Pics
[show_slider name=“u17-hornets-vs-diamonds-2015″]