Football-Marathon bringt drei Hornissensiege

hh_fs_td_6_0_008sw

 

Für ihr Season-Opening hatten die Hornets einen Footballmarathon angekündigt – und die Hornissen hielten Wort:
Rund 300 Zuschauer erlebten neun Stunden „Football pur“ im Hanauer Herbert-Dröse-Stadion.

Zum Auftakt des aus Hanauer Sicht überaus erfolgreichen Footballtages bezwang die U16-Jugend die Bad Homburg Sentinels mit 38:0.
Hanaus U19, die in dieser Saison in der GFLJ, der Juniorenbundesliga startet, setzte mit einem 50:0 – ebenfalls gegen die Sentinels – im Anschluß noch einen drauf.

Im Testspiel des Seniorenteams gegen Landesligist Fulda Saints behielten die Hornets mit 32:9 ebenfalls das Heft in der Hand.
„Wir haben viel experimentiert und allen Spielern ihre Spielzeit gegeben. Das ist es, was für uns heute wichtig war“, resümierte Headcoach Michael Myers nach der Partie.

Die Hornets konnten durch einen sehenswerten Catch durch Alexander Höhl (s.Foto) und dem verwandelten Extrapunkt durch Phillip Staarfänger schnell in Führung gehen, doch noch im ersten Quarter erzielte Fulda mit einem beeindruckenden Laufspielzug und ebenfalls erfolgreichem Extrakick den Ausgleich.

Zu Beginn des zweiten Quarters brachten Chase mit einem Lauf in die Endzone und erneut  Staarfänger per Kick die Hornets mit 14:7 in Front und besiegelten damit die Hanauer Halbzeitführung.

In der zweiten Spielhälfte rollierten beide Teams, so daß alle Spieler zum Einsatz kamen.

Auf Hanauer Seite konnte vor allem der glänzend aufgelegte Quarterback Jasper Small bei seinem Debüt im Hornets-Dreß überzeugen.
„Wahnsinn, was Small auch in brenzligen Situationen für eine Ruhe und Cleverness an den Tag legt !“, zeigte sich Hanaus Pressesprecher Achim Korn tief beeindruckt.
Mit zwei Touchdowns und einer verwandelten Conversion war es denn auch der Quarterback selbst, der die Hanauer Führung weiter ausbaute – für Fulda reichte es nur noch zu einem Safety.

Am Ende markierten ein Safety durch Robin Jüngling und ein weiterer Safety, bei dem Hanaus Defense den Ball stafettenähnlich hinter die Fuldaer Endzone beförderte, den 32:9-Endstand.

Am Sonntag, dem 30. April 2017, bitten die Hornets zum Start der regulären Saison zum „Football in den Mai“.
Die U-19 trifft in ihrem ersten Heimspiel in der Juniorenbundesliga im Hessenderby auf die Wiesbaden Phantoms, während es das Herrenteam zum Punktspielauftakt mit den Bad Kreuznach Thunderbirds zu tun bekommt.

Text: Achim Korn
Foto: BLURRED PICS