Hornets unterliegen 8-Balls

horn8balls_008k

26.04.2015:
Landesliga Mitte 2015
Hanau Hornets vs. Hassloch 8 Balls

Das wird heute ein schweres Spiel“, orakelte Stadionsprecher Holger Weishaupt vor der Auftaktpartie der Hornets gegen Hassloch. Vor rund 500 Zuschauern mussten sich die Hanau Hornets im eigenen Stadion mit 0:25 geschlagen geben.

Bereits im ersten Spielzug mussten die Hornets eine Interception hinnehmen. Während die Defense eine solide Leistung bot zeigten sich in der Offense noch Abstimmungsprobleme. Erst Mitte der zweiten Halbzeit konnte Hanau im Angriff Akzente setzen.

Die Gäste versuchten von Beginn an das Heft in die Hand zu nehmen und landeten im ersten Drive kurz vor der Hanauer Endzone. Aus 30 yards versemmeln die 8-Balls einen Fieldgoalversuch. Hanau versucht mit Pässen zum Erfolg zu kommen kann aber keine entscheidenden Akzente setzen. In der Defense stehen die Hornets sicher. Der nach zwei Jahren Verletzungspause wieder genesene Victor Limonta Bell macht mit einem Quargterback Sack auf sich aufmerksam. Im Angriff kommen die Gäste jedoch langsam besser ins Spiel und markieren mit zwei Fieldgoals den 0:6 Zwischenstand. Kurz vor dem Ende des ersten Quarters macht Oliver Yares mit einem Kick off Return an die 30 yard Line zum ersten Mal auf sich aufmerksam. Im zweiten Quarter steigt Yares nach einem Pass der Gäste hoch und kann diesen abfangen. Ballbesitz für Hanau. Ein Pass auf Ricky Winkler bringt für die Hornets den ersten First Down des Tages. Mit einem weiteren Pass auf Drew Maczyk zeigt Hanaus Offense um Quarterback Cliff Smith dass auch mit dem Hanauer Angriff zu rechnen ist. Doch dann macht die Defense der 8-Balls alle weitere Hanauer Hoffnungen zu nichte. Mit zwei weiteren Touchdowns stellen die Gäste den 0:18 Halbzeitstand her.

Nach der Pause zeigen sich die Hornets in der Defense weiter stark. Die Attacken der Gäste werden unterbunden. Mit einem Trickspielzug können die 8-Balls jedoch einen weiteren Touchdown und per Extrakick das 0:25 erzielen. Hanaus Yares bringt die Hornets mit seiner zweiten Interception wieder in Ballbesitz. Die Hornets wirken jetzt im Angriff weniger nervös und lassen ihr können aufblitzen. Ugur Mersinlioglu wird mit Pässen bedient und kann einen weiteren First Down erzielen. Im schönsten Hanauer Spielzug des Tages bedient Cliff Smith Alexander Höhl mit einem 25 yard Pass zu einem neuen First Down für die Hornets. Kurz vor der Endzone spielen jedoch die Nerven den Hornets einen Streich und die Hausherren müssen ohne Punkte vom Platz gehen. In der Defense wussten vor allem Neuzugang Oliver Yares, der wiedergenesene Victor Limonta Bell und Alexej Korobkov der mit sehenswerten Tackles auf sich aufmerksam machte zu überzeugen.

„Heute hat uns die Unerfahrenheit einen Strich durch die Rechnung gemacht. In der Defense haben wir soweit ganz gut gestanden. Man hat im Verlauf des Spiels gemerkt dass die 8-Balls erfahrener sind das hat am Ende den Ausschlag gegeben“, resümierte Headcoach Michael Myers das Spiel knapp.

In einer Woche treffen die Hornets wieder im eigenen Stadion zum Lokalderby auf die Rodgau Pioneers hier soll dann der erste Sieg der sich im Neuaufbau befindlichen Hornissen erfolgen.

 

Text: Pressesprecher Achim Korn, Fotos: Ilja Peer Tripp  Blurred Pics

 

[show_slider name=“hornets-unterliegen-8-balls“]